Trierer Töpfermarkt

Das kulturelle Highlight 2022

Beim einzigen Töpfermarkt an der Mosel präsentieren etwa fünfundvierzig professionelle Töpfereien aus dem gesamten Bundesgebiet Ihre selbst hergestellten Töpferwaren. Zusätzlich können wir in diesem Jahr auch 3 Töpfereien aus Luxemburg und Belgien begrüßen.

In Bayern und Baden-Württemberg sind Töpfermärkte schon seit Jahrzehnten Tradition und ein Besuchermagnet für Kunden aus einem großen Umkreis.

202 konnten wir dann auch in Trier endlich einen solchen Markt etablieren.

Wer in den letzten Jahren einen der ersten beiden Trierer Töpfermärkten besucht hat, der konnte sich von der großen Vielfalt überzeugen.

Es ist faszinierend, welche Bandbreite an Keramik von den Künstlern angeboten wird.

Ob bemalt, geritzt, glasiert, gedreht, aufgebaut, modelliert – die Möglichkeiten zur Bearbeitung des Grundstoffs „Ton“ sind dabei schier unerschöpflich – und jede einzelne Töpfer hat dabei seinen eigenen Stil.

Beim Arbeiten mit dem Ton kann der Keramiker seiner Fantasie freien Lauf lassen. Aber erst durch den finalen Brand mit der eigenen Glasur und der passenden Brenntemperatur wird aus dem Naturprodukt Ton eine hochwertige Keramik.

Gerne beraten Sie die Töpfer auch in einem persönlichen Gespräch und erläutern Ihnen Ihre Techniken.

Wichtig: An diesem Markt nehmen keine Hobbytöpfer teil!  Alle Teilnehmer üben Ihr Handwerk professionell aus und haben Ihr Geschäft angemeldet! Die Töpfertradition wurde auf Antrag von Rheinland-Pfalz und Hessen 2016 in das bundesweite Verzeichnis zum Immateriellen Kulturerbe in Deutschland aufgenommen. Besser kann man nicht ausdrücken, dass auf dem Töpfermarkt Kunst, Handwerk und Kultur gleichermaßen angeboten wird..

Die Besucher und auch die Presse waren von dem großen Angebot und dem einzigartigen Ambiente in den letzten Jahren jedenfalls sehr angetan! Sicherlich werden auch Sie in diesem Jahr begeistert sein.

Für unsere kleinen Gäste haben wir eine Besonderheit:  Wenn es das Wetter und die Corona-Vorschriften zulassen (Stand Anfang März sieht es gut aus) können sie sich beim Kindertöpfern unter Anleitung mit der Materie Ton auseinandersetzen und eigene Kunstwerke kreieren.

Um einem großen Andrang am Sonntagnachmittag aus dem Weg zu gehen sollten Sie bei einem Besuch auch auf den Samstag ausweichen. Die Töpfer stehen an diesem Tag schon ab 10 Uhr für Besucher bereit und lassen die Stände bis mindestens 18 Uhr geöffnet.

Die vielfältige Gastronomie am Viehmarktplatz lädt danach zum Verweilen ein.

So manches neue Lieblingsstück wird Sie danach sicherlich auf Ihrem Weg nach Hause begleiten…

Unkostenbeitrag: 2,-€ pro Person / Kinder frei

 
Scroll to Top